Bahamas-BVI-St.Maarten

     

Bahamas – BVI – Saint Maarten

 

Nach einem Monat in Florida, welcher uns ein merkliches Loch in unsere Bordkasse gerissen hat, sind wir weiter Richtung Bahamas gezogen. Die Gegend für reiche Urlauber kam uns recht langweilig vor und hat uns außer mit Preisen nicht sehr beeindruckt. So sind wir nach einen kurzen Aufenthalt weiter in Richtung BVI gesegelt. Dadurch dass der Wind direkt auf die Nase kam, mussten wir zwei Wochen kreuzen.

An einem verregneten und dunklen Abend haben wir, an einer Mooring, auf den BVI`s  fest gemacht.

Schnell haben wir unsere Regensachen angezogen, es regnete ja in Strömen, und sind dann mit unserem Dinghy zum Strandrestaurant gefahren wo wir Essen bekommen konnten und Lisas Geburtstag entsprechend begießen konnten. Da unsere Fock die Strapazen nicht schadlos überlebt hatte, brauchten wir einen Segelmacher. Wie gut dass wir auch eine Ersatzfock hatten!

 Zum Glück haben wir in der Hauptstadt eine Marina mit einer großen Segelmacherei gefunden. Die Reparatur, welche nicht billig war,  hat leider nur drei Tage gehalten. So mussten wir in Saint Maarten wieder einen Segelmacher suchen. Nach dem Besuch von Phillipsburg und Ouyster Point haben wir in Lagunis-Marina einen Segelmacher gefunden. Nicht weit von uns  lag ein einsamer Katamaran vor Anker. Da haben wir gleich gedacht – das wird unser!

Die nördlichste Insel der Bahamas .....alles sehr flaches Wasser mit guter GrundsichtAbendstimmung mit Nes-puck vor Anker